die medikamentösen Gräser die Arzneipflanzen die medikamentösen Gräser und die Pflanzen die Arzneipflanzen in der Volksmedizin die medikamentösen Gräser, die Arzneipflanzen die Arzneipflanzen, des Grases

die Medikamentösen Gräser und die Pflanzen

 
  • ru 2 ua 2 by 2 es 2 en 2 fr 2 de 2

    Pulmonaria officinalis L.
    Pulmonaria obscura Duin.
    meduniza medikamentös und meduniza unklar, l±gotschniza

    A

    haben Beide Pflanzen im Volk die identische Anwendung.

    die Russischen Titel : wie es höher ist; die Ukrainischen: medunka лікарська, medunka temna (für beide Pflanzen volks- - smoktuntschiki); die Polnischen: miodunka plamista, miodunka majowa, ptucne ziete und für die zweite Pflanze - miodunka ciemnokwiatowa, miodunka crna, ptucnik.

    die Familie : Borraginaceae - buratschnikowyje.

    Pulmonaria officinalis - meduniza medikamentös

    die Abb. 77. Pulmonaria officinalis - meduniza medikamentös.

    die Vieljährige Graspflanze mit den Wurzelstöcken. Die prikornewyje Blätter dlinnotschereschkowyje. Die Pflanzen rauh. Die Blumen auf den kurzen Stielen in sawitkach, gesammelt auf dem Oberteil des Stieles in den Schild. Die Stiele prjamostojaschtschije, der Höhe 15 - 30 cm, die vom Wurzelstock wachsen. Bei P. officinalis prikornewyje ist die Blätter serdzewidno-jajzewidnyje, spitz, in 1,5 Male als die Breite, mit geflügelt tschereschkom länger; bei R obscura prikornewyje ist die Blätter in 2 Male als die Breite länger. Die Schlagbesen der Farben abfallend, trichterförmig zuerst rot, später bei erster - bläulich-violett, bei zweiter - purpurrot-violett. Blühen im April-Mai. Wachsen in den Gestrüppen, unter den Gebüschen, in den Laubwäldern

    Sammeln die ganze Pflanze, bei der Wurzel, und abgesondert die Wurzeln im Herbst abreißend. Trocknen schnell, an der gut lüfteten Stelle in die Vermeidung potschernenija.

    wendet das Volk beider medunizy wie das aushustende Mittel bei den Bronchitiden, den Entzündungen schleim- der Atmungswege und bei anderen Brusterkrankungen an, die vom trockenen Husten und von den Heiserkeiten begleitet werden. Gewöhnlich wenden medunizu in napare 30,0 - 40,0 g auf 1 l des Wassers an.

    Mit dem Erfolg wenden napar der ganzen Pflanze für das Waschen gnojaschtschichsja der Wunden, der Geschwüre an u.a.m. Für dieses Ziel mischen medunizu mit den Blumenblättern der Rose, vom Gras des Schachtelhalmes feld- und von der Eichenrinde auch, die Dosis jeder nach 10,0 g, und medunizy 15,0 @E die Mischung wird bestanden und wird bis zum Kochen hingeführt. Der Sud wird auch in der Art sogrewatelnych der Kompressen und der feuchten Kühlverbände verwendet.

    Nach den Beobachtungen, gelten die Aufnahmen medunizy nach innen in der Art napara aus 40,0 g auf 1 l des Wassers gut bei den Darmkrankheiten (ponossy, resi im Darm u.ä.). Für diese Fälle sind und napary die Mischungen der Gräser gut: medunizy 40,0 g, des Leinsamens und der Wurzel okopnika nach 1 Suppenlöffel und 100 g der Früchte der Heckenrose auf 1 l des Wassers.

    zerreiben Prigotowljajut napar seit dem Abend, und die in die Flüssigkeit anschwellenden Früchte der Heckenrose dem Morgen, sieben zweimal durch und übernehmen die ganze Portion von den Schlücken im Laufe vom Tag.

    wenden Napar der Wurzel medunizy in den Mischungen mit anderen Arzneipflanzen auch für die Bewässerungen bei beljach an (siehe über Lamium album L.).

    die Aufbewahrung . Das Gras medunizy bewahren in den Kasten ausgestellt innen vom Papier.