die medikamentösen Gräser die Arzneipflanzen die medikamentösen Gräser und die Pflanzen die Arzneipflanzen in der Volksmedizin die medikamentösen Gräser, die Arzneipflanzen die Arzneipflanzen, des Grases

die Medikamentösen Gräser und die Pflanzen

 
  • ru 2 ua 2 by 2 es 2 en 2 fr 2 de 2

    Valeriana officinalis L.
    Der Baldrian medikamentös,
    Das zaristische Zepter

    A

    die Russischen Titel : der Kuhfladen skipetrowidnyj, das zaristische Zepter, diwanna; die Ukrainischen: korow'jak, diwina скіпетровидна; die Polnischen: dziewanna wielkokwiatowa, dziewanna lekarska.

    die Familie : Scrophulariaceae - noritschnikowyje.

    Verbascum thapsiforme - der Kuhfladen skipetrowidnyj

    die Abb. 50. Verbascum thapsiforme - der Kuhfladen skipetrowidnyj

    ist Korowjakow etwas Arten und der Abarten, aber im Volk den Ruhm benutzt vor allem obengenannt, sowie sehr ähnlich ihm Verbascum phlomoides L. - der Kuhfladen behaart, sich unterscheidend von vorhergehend von den Blättern mehr jajzewidnoj die Formen, fast nicht nisbegajuschtschimi nach der Länge. Der Kuhfladen - die zweijährige Pflanze; gebend gewöhnlich ins erste Jahr die Steckdose der Blätter, auf zweiter er wächst in zwetonosnyj der Stiel in der Höhe 30 - 200 cm: die Blätter groß, prodolgowato-elliptisch, gorodtschatyje, mittler und ober; nisbegajuschtschije nach der ganzen Länge meschduuslija. Die ganze Pflanze scherstisto-filz-. Die Blumen hellgelb, groß, sind dick in die Hand gesammelt, auf dem Oberteil des Stieles und ist es - die Bündel nach unten ein wenig seltener. Der Geruch der frischen Farben zart, trocken riechen nach dem Honig. Blüht seit Juni bis zum Ende des Augustes allmählich vom Unterteil der Hand bis zum Oberteil. Wächst auf den Hügeln, bei den Wegen, den sonnigen Waldrand der Wälder auf den Vorkommen, den Sanden, die steinigen Stellen, auf den Abhängen der hohen Küsten der Flüsse u.ä. Ist überall, an einigen Stellen wie das Unkraut verbreitet, ist in der großen Menge der Exemplare auf einer Stelle (den Inseln) gewöhnlich.

    Sammeln die Schlagbesen der Farben (koronki,) ins trockene, klare Wetter, sie aus der Tasse herausziehend. Gesammelt jetzt trocknen, die feine Schicht ausbreitend. Trocknen schnell. Die ausgetrockneten Blumen, fest zusammengepresst, bewahren in gut sakuporennych die Schachteln. Es ist nicht empfehlenswert, die abfallenden Schlagbesen von der Erde zu sammeln, sowie, aus prizwetnikow die nicht entlassenen Schlagbesen herauszuziehen.

    halten die Blumen des Kuhfladens mjagtschitelnym, dem aushustenden und verhüllenden Mittel bei allen Arten katarow der Kehle, der Lungen, den Husten, die Bronchitiden und beim Lungenasthma. Wie walerianowyj die Wurzel bei "фѕ°хтэю-эхЁтэ№§" die Krankheiten, so die Blumen des Kuhfladens bei den Lungenkrankheiten - das sehr häufig angewendete Volksmittel.

    wenden die Blumen des Kuhfladens auch bei katarach des Magen-Darm-Kanals, die Krankheiten der Leber und die Milz (napar 30,0 g auf 1 l des kochenden Wassers) an. Die Aufnahme auf 50,0 cm 3 jede Stunde.

    Für die Spülung der Kehle stören die Blumen des Kuhfladens in den gleichen Teilen mit den Farben der Waldmalve, den Blättern die Mutter-und-Stiefmutter; kochen 5 Minuten, in diesen heissen Sud ergänzen der aufgeschnittenen Wurzeln okopnika und des Baldrians - schweben 10,0 Aller im geschlossenen Behälter eine ganze Stunde zusammen. Otzeschiwajut und vor dem Gebrauch wärmen auf.

    Bei der Blähung: 8,0 g anissowych der Samen , ebensoviel der Farben des Kuhfladens, 30,0 g der Rosinen, 1 Suppenlöffel des Zuckers und 5,0 g der Samen des Kümmels kochen der Minuten 5 - 10 in 0,5 l des Wassers, otzeschiwajut. Die Aufnahme: 3 Male im Tag nach des Halbglases. Dabei gehen auf 3 Tage auf die Milchdiät über, schließen aus der Nahrung des Eies aus und beschränken die Aufnahme der Flüssigkeit.

    Wie potogonnoje das Mittel trinken heiss napar aus der nächsten Mischung: der Farben des Kuhfladens, der Waldmalve, des Holunders schwarz , der Farben der Linde und der Beeren der getrockneten Himbeere. Jeden nach der Prise auf 2 Glaser des kochenden Wassers. Schweben die halbe Stunde.

    Naruschno . Die Wunden und die Risse (auf, soskach bei den Frauen) bestreuen vom kleinen Pulver der Farben des Kuhfladens, vor diesem Saft aus tertoj der Möhren eingeschmiert.

    In den Mischungen der Arzneipflanzen, die für die Bäder bei der Rachitis und solotuche angewendet werden, verbinden auch die Blumen und die Blätter des Kuhfladens.

    die Anmerkung : es ist nötig auch einige Gleichartigkeit in der Anwendung der Farben des Kuhfladens und der Farben der Ringelblume zu bemerken.